Die Rostocker GOLDWERK GALERIE präsentiert in ihrer ersten großen
Personalausstellung den litauischen Künstler, Monumental-Maler und Meister des
Zusammenspiels von Licht und Schatten ARVYDAS KAŠAUSKAS (6.08.–1.10.).
Besucher einer Kašauskas-Ausstellung werden seine Meisterschaft nicht bezweifeln:
„Erkennbare Motive, absolutes Farbhören, strukturelle Kompositionen, subtile Texturen und
die Tiefe des Gefühls, die sich in den Gemälden mitteilt – das ist die gute Malerei. Kašauskas
strukturiert die Motive, indem er auf triviale Details und Ungenauigkeiten der Realität
verzichtet, aber das Motiv selbst nicht austrocknet, sondern seine Schönheit reinigt, die sich
im meisterhaft dargestellten Zusammenspiel von Licht und Schatten offenbart. In den vom
Maler geschaffenen Abstraktionen wird das Motiv in Farbtöne zerlegt, die im Raum des
Gemäldes neue Strukturen generieren.“ (Ainė Jacytė)
„Die Gemälde von Kašauskas sind ein Bericht über Litauen, der aus vielen Serien und
Einzelaufnahmen zusammengesetzt ist, eine Dokumentation und sogar Untersuchung der
litauischen Landschaft.“ (Vidas Poškus) In ihren Fragmenten und Panoramen wird sie fixiert
und verewigt – vom Sonnenlicht beschienen und vom Blick des Malers gewürdigt.

VITA
• 1959 in Vilnius (Litauen) geboren
• 1977–1982 Studium am Staatlichen Kunstinstitut (heute Akademie der Künste) in
Vilnius, Spezialisierung in monumentaler Malerei und Freskenmosaik
• 1984–1988 Fresken in öffentlichen Gebäuden in Litauen (Vilnius, Joniškis)
• 1984–2020 über 100 Personalausstellungen in Litauen, Lettland, Russland, Italien,
San Marino, Kroatien und den Niederlanden; Teilnahme an Gruppenausstellungen,
Pleinairs und Kunstmessen u.a. in Litauen, Lettland, Polen, Ukraine, Georgien,

Porträt | ©GOLDWERK GALERIE

„Wenn ein Künstler in und aus der Natur arbeitet, entstehen auf seiner Palette
überraschende Beziehungen der Farben – sie erweitert sich. In der Natur interessiert
mich am meisten, wie sich mein gewähltes Motiv im Laufe des Tages wandelt, wenn
sich die Lichtverhältnisse ändern. Ich interpretiere die Landschaft frei, weil ich denke,
dass sie eine Improvisation ist, und manchmal wird sie zu einer Abstraktion, in der die
Konturen der Realität verschwinden.“ Arvydas Kašauskas

Atelier | ©GOLDWERK GALERIE

Atelierbesuch im März 2022 bei Arvydas Kašauskas in Vilnius/Litauen